ALLE HÄNDE VOLL ZU TUN

Wir haben viel vor und packen es an! Man könnte meinen, wir wollten alles auf einmal - und das stimmt! Wir sind begeisterte Bauherren und sehen zu, dass wir uns gleich auf mehreren Baustellen so richtig austoben können. Das Kind in uns ist geweckt und verbunden mit unseren Möglichkeiten als Erwachsene sind wir überzeugt: WIR SCHAFFEN DAS!

Inzwischen haben wir schon mehr als nur den Grundstein gesetzt: Unser Förderverein wurde am 22. September 2015 gegründet. Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Arbeit. Eines unserer größten Anliegen ist es nun Unterstützung und Weggefährten zu finden.  Wir sind voller Ideen und haben in den ersten zwei Jahren unseres Bestehens auch schon viele Projekte umsetzen können. 

 

Eines unserer Herzensprojekte  ist "Natur zum Naschen und Fühlen"  oder auch die BewegungsWelt Turnhalle

Ganz aktuell haben wir gerade im Oktober große Schritte im Bereich der Umgestaltung des Außengeländes unterstützen können und alles soweit vorbereitet, dass nun im November 2017 mit der Unterstützung eines wunderbaren Sponsors die ersehnte Werkhütte errichtet werden kann.

 

 

Finanzierung

Selbstverständlich brauchen Projekte wie diese auch finanzielle Ressourcen.  Wir möchten einfach gewährleisten, dass der Geldbeutel der Familien nicht über die Möglichkeit der Kinder entscheidet an so wichtigen Projekten wie Selbstbehauptung, Motorik, Musik oder eben Handwerken teilzuhaben. 

 
Da wir davon überzeugt sind, dass gute Arbeit und Engagement auch Sponsoren am besten überzeugt, sorgen wir mit unserem zweimal jährlich stattfindenden Flohmarkt rund um´s Kind dafür, dass uns entsprechende Eigenmittel zur Verfügung stehen, die wir zu 100 Prozent in pädagogische Projekte und damit in die Bildung unserer Kinder investieren. Der Flohmarkt ist eine wunderbare Sache, davon sind wir überzeugt. Denn schließlich sorgen wir damit auch für Nachhaltigkeit und einen ressourcenbewussten Umgang mit Kleidung und Spielzeug. 

 

 

"Nichts auf der Welt ist so kraftvoll, wie eine Idee deren Zeit gekommen ist."     (Victor Hugo)